Sonntag, 20. Oktober 2013

Neuzugang

Heute habe ich beim Spazieren mal wieder einen Blumentopf am Wegesrand entdeckt. Wie schon mehrmals zuvor, stand auch heute wieder ein Schild dabei: "Bitte mitnehmen!"

Nur, was ist das für eine Pflanze? Sie hat violette Blätter, die mit Härchen besetzt sind. Nach dem ersten Googlen würde ich auf Rotblatt, also eine Zimmerpflanze, tippen...






Freitag, 18. Oktober 2013

Das Eichhörnchen-Haus hängt

Es wird bald Winter und wir haben außerdem schon jede Menge Nüsse gesammelt...Da war es an der Zeit, das Eichhörnchen-Futterhaus aufzuhängen, das sich bereits im letzten Jahr gut bewährt hat. Nachdem es eine ganze Weile nicht beachtet wurde, wurden gegen Mitte des Winters ständig die Nüsse herausgeholt (und einmal hat ein Tier direkt die ganze Glasplatte abgefetzt!).

Letztes Wochenende haben wir das Futterhaus wieder aufgehängt. Es hängt etwa in 2 m Höhe und ist mit Spanngurten an einem mit Efeu bewachsenen Kiefernstamm befestigt.


Dienstag, 15. Oktober 2013

Herbstkrokus

Manchmal wachsen im Garten Dinge, die man nie gepflanzt oder ausgesät hat. Meist handelt es sich dann um Unkraut, aber ab und an auch mal um ganz schöne Pflanzen. Meist, weil sich etwas vom Nachbarn herüber ausgesät hat. So kamen wir beispielsweise zu vielen Karthäusernelken.



Wie wir aber zu dieser Pflanze kommen, ist mir ein Rätsel. Ist das ein Herbstkrokus? Eine Herbstzeitlose kann es nicht sein. Davon haben wir massenhaft, sie sehen anders aus und sind auch bereits verblüht.

Montag, 14. Oktober 2013

Und noch mehr Pilze im Garten...

Man merkt, dass Herbst ist. Überall wachsen Pilze...unter der Tanne, auf dem Rasen...Unter der Fichte sind nun zwei neue Pilzarten hervorgekommen, die ich nicht kenne. Hat jemand eine Idee?

Ich glaube, bei meiner nächsten Bücherbestellung wird ein Pilzführer im Warenkorb landen...

Unter einer Fichte

Lamellen zu dem Pilz unter der Fichte

Kleine lila Pilze..sie haben einen Hut in der Form von Maronen-Röhrlingen

Diese wachsen mitten im Rhabarber

Und diese auf der Wiese

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Pilz unter dem Baum...

Unter unserer riesigen Fichte steht seit einigen Tagen ein Pilz. Nur, was ist es für einer? Ein Champignon? Ein Knollenblätterpilz? Etwas ganz anderes? Wir haben nicht vor, ihn zu essen, ich finde ihn einfach nur interessant...


Update: Hier ist die "Unteransicht" von diesem Pilz. Inzwischen wachsen davon sehr viele in dem Bereich des Gartens...


Montag, 7. Oktober 2013

Bumm!!

Sie haben es geschafft... Als ich gestern Abend in den Garten kam, roch es komisch nach Böller. Und das über zwei Monate vor Silvester. Es liess sich schnell herausfinden, was passiert war. Unser Briefkasten wurde gesprengt. Der uralte Holzbriefkasten mit praktischem Fenster, der auch schon einige Male Heimat von einem Meisennest war, ist hinüber.

Versucht haben sie es schon oft, fast immer zu Silvester. Da wurden dann die Briefkästen in der ganzen Umgebung gesprengt. Bei uns lagen oft Böller darin und es gab Rauchspuren, aber es ist nie etwas passiert. Was mich fast erstaunte, dass dieser Kasten sich als so stabil erwies.

Gestern war es dann doch vorbei... Holzteile und Scherben lagen in einem Umkreis von ca. 15 m!

Hier Bilder vom Ort des Geschehens...


Donnerstag, 3. Oktober 2013

Kürbis 2013 - geerntet

Wisst Ihr noch...? Nach einer erstaunlich guten Kürbis-Ernte im letzten Jahr, wollte ich in diesem Jahr einen noch größeren Kürbis und habe entsprechendes Saatgut gekauft.

Die Atlantic Giant-Samen von Ebay sind alle nicht aufgegangen, sondern verschimmelt. Zum Glück gab es Plan B... das Saatgut für den Gran Gigante von Sperli aus dem Baumarkt.

Zunächst sah es nicht gut aus. Die Pflanzen wuchsen im Zimmergewächshaus viel zu schnell und kaum hatte ich sie auf den Kompost gesetzt, wurden sie von Schnecken angegriffen. Zwei Pflanzen wuchsen, aber lange Zeit seeeeeehr langsam.

Im August ging es plötzlich schnell. Der Kompost war komplett mit Kürbisblättern bedeckt - von nur 2 Pflanzen. Zu der Zeit gab es auch erste Fruchtansätze. Ganz schön spät.

Diese Woche gab es bei uns den ersten leichten Nachtfrost. Die Kürbispflanze war also binnen einer Nacht quasi dahin. Ganz rasch habe ich die beiden Kürbisse geerntet.

Zugegeben, gigantisch sind sie nicht, sie sich auch gewiss nicht rekordverdächtig, aber zumindest der eine ist doch recht groß. Man sieht es gut beim Größenvergleich mit dem Bobby Car.


Mittwoch, 2. Oktober 2013

Trauben, Trauben, Trauben...

Wir haben vor einigen Jahren direkt am Gartenzaun ein paar Weinreben gepflanzt. Zwei mal helle Trauben, zwei Mal dunkle Trauben und eine rote. Die letzten Jahre trugen sie immer schon recht ordentlich, aber eh die Trauben richtig reif wurden, waren sie wahlweise von Vögeln gefressen worden oder vergammelt.

Dieses Jahr passte das Wetter anscheinend besser und die Vogelwelt hielt sich bisher auch zurück. Und so haben wir dieses Jahr eine recht ansehnliche Ernte. Oder sagt man in dem Fall Lese? Wie dem auch sei... Das war unsere Ausbeute der beiden hellen Weinpflanzen.

Wir haben uns ein Hobby-Winzer-Set gekauft, das nicht gerade hübsch ist (es ist ein weißer Plastikbottich), aber wir werden berichten, ob es uns damit gelungen ist, die Trauben in Wein zu verwandeln.